Auch der Lehrer muss etwas lernen

Waldorfschulen verfolgen ein spezielles Konzept, das sich auch in den Lehrseminaren widerspiegelt, denn die Pädagogen an einer solchen Schule brauchen besondere Kenntnisse und Fertigkeiten auch außerhalb ihres Fachwissens. In speziell auf diese Schulform ausgerichteten Kursen lernen sie die vielfältigen Herausforderungen einer Waldorfschule kennen.

Didaktik und Methodik

Entscheidend für den Erfolg einer Lehrkraft ist, dass das Wissen vermittelt werden kann. Dazu bedient man sich in dieser Bildungseinrichtung spezieller Methoden, die sie von anderen Schulen abhebt. Gerade die jüngeren Schüler lernen durch bildhafte Vermittlung von Wissen bedeutend besser und leichter. Der Lernstoff wird hierzu gerne durch ein Handwerk vermittelt. Kinder verstehen beispielsweise leichter, wie ein Flaschenzug funktioniert, wenn sie ihn selbst mit ihren eigenen Händen erbauen. Der Lehrer muss in der Lage sein, Unterrichtsinhalte entsprechend des Konzepts zu vermitteln und die Fähigkeit erlernen, seinen Schülern abstrakten Lernstoff gemäß ihres Alters und Ausbildungsstandes und diesem Konzept entsprechend anzubieten.

Jedes Kind ist anders

Die Waldorfschule steht dafür, auf jedes Kind, sein Lerntempo sowie seine Stärken und Schwächen gezielt einzugehen. Das stellt höchste Anforderungen an den Pädagogen, denn er muss in der Lage sein, seine eigenen Urteile und Wege immer wieder selbst zu hinterfragen. Was für ein Kind der richtige Weg ist, kann für ein anderes der falsche sein. Die Entwicklung jedes einzelnen Schützlings muss immer wieder neu bewertet werden, um jedem Kind die Möglichkeit zu geben, sich seinen persönlichen Stärken und Vorlieben entsprechend frei entfalten zu können.

Kreativität kennt keine Grenzen

Waldorfschulen bieten den Schülern sehr viel Platz zum Ausleben ihrer Kindheit. Junge Menschen erbauen und erschaffen gerne Dinge und sind künstlerisch und handwerklich aktiv. Das ist hier ausdrücklich erwünscht und soll durch die Lehrkraft gefördert werden. Kinder sollen sich im Unterricht frei entwickeln dürfen Wie sich das am besten im Schulalltag umsetzen und einbauen lässt, wird den Lehrkräften in Seminaren und Kursen vermittelt. Das Konzept bietet unendlich viele individuelle Gestaltungsmöglichkeiten des Unterrichts.